Apple iPad Pro einrichten und erster Eindruck

Weiter geht es mit dem neuen 9.7 Zoll iPad Pro. Da es sich bei diesem Modell nur um die Wifi Version handelt, müssen wir zuerst keine Nano SIM Karte reinschieben, sondern schalten das Gerät direkt ein und durchlaufen den normalen iOS 9.3 Einrichtungsprozess.
Rund 3GB an Apple Office und iLife Apps sind bereits vorinstalliert, dennoch steht ein Großteil der 32GB zur Verfügung.
Noch ein kurzer Blick auf den Fingerabdrucksensor und die Kameras, enttäuscht feststellen, dass es keine Taschenlampen-Shortcut gibt, und das war es dann auch schon.

iPad Pro Apple-Seite: http://www.apple.com/de/ipad-pro/

Apple iPad Pro 9.7 Unboxing und erster Eindruck

Auch das neue Apple iPad Pro ist heute eingetroffen. Die 689,- teure Basisversion muss genügen, dafür gibt es 32GB und Wifi, unser bekanntes 9,7 Zoll Display mit gleicher Auflösung aber mit besserem Farbverhalten, den A9X aus dem großen iPad Pro, 2GB RAM und die, Vorsicht Wortwitz, herausragende 12MP Kamera inklusive LED Blitz.

iPad Pro Apple-Seite: http://www.apple.com/de/ipad-pro/

iPad Pro Smart Cover Test Fazit nach 7 Tagen

Eine Woche habe ich mit dem Apple Smart Cover und natürlich dem zugehörigen iPad Pro verbracht, es wird Zeit für einen Erfahrungsbericht.
Es ist ganz klar nur ein normales iPad Smart Cover in groß, eben passend für das große iPad. Jedoch bietet es gegenüber der normalen Schutzfunktion noch einen weiteren Vorteil, 10-Finger Schreiben wird dadurch um einiges einfacher. Bei den kleineren iPad-Modellen kommt man ja eher auf ein 3-6 Finger System, mit dem iPad Pro wird hingegen eine normale Tastaturgröße erreicht.
Dennoch würde ich persönlich nicht zum 70,- teuren Smart Cover greifen.

Apple iPad Pro Test Fazit nach 72 Stunden

Gute 72 Stunden mit dem neuen iPad Pro sind nun vorbei, um es genau zu sagen, von Mittwochmittag bis Sonntagabend habe ich dem Gerät auf den Zahn gefühlt. Kurzfassung: Ja, es ist eigentlich nur ein großes iPad mit tollem Sound, was als normales Consumer-Gerät zu unhandlich ist. Aber, mit dem richtigen Zubehör hievt es die Marke iPad in neue Produktivitätssphären.

Index:
0:36 Display
1:04 Gewicht und Bedienungskomfort
2:45 Lautsprecher
3:33 Kameras
4:05 On-Screen-Tastatur
5:10 Apple Tastatur Case und andere Tastaturen
6:23 Apple Pencil und andere Stylus Geräte
8:59 Digitale Comic Books
9:36 Handlichkeit
10:34 Nichtangepasste Apps
10:55 App Layout
11:21 Split View
12:30 Freier Speicherplatz und Bedarf (32GB Version)
12:42 iMovie und 4K Videos
13:36 Spiele bzw. Gaming
14:09 Akkulaufzeit

Apple iPad Pro einrichten und kurzer Test

Wir machen direkt weiter mit dem neuen, großen iPad Pro und richten es ein. Eine SIM-Karte müssen wir bei unserer Wifi Version nicht er reinschieben, sondern drücken direkt die An-/Aus-Taste. Das iOS9.1 Setup funktioniert gewohnt, aber der große Bildschirm überwältigt zuerst einmal. Auch im Homescreen fühlt man sich wie ein Zwerg, boah ist das riesig. Ein Blick auf die vorinstallierten Apps, wie viel ist von den 32GB Speicherplatz noch frei? Kamera, Display und Lautsprecher werden natürlich direkt mit angetestet.

Apple iPad Pro Unboxing und erster Eindruck

Es ist soweit, Apple bringt sein neustes iPad heraus. Diesmal ist es eine 12,9 Zoll große Version Namens iPad Pro geworden. Ab heute kann online bestellt werden, ab Freitag soll ausgeliefert werden, einzelne Apple Stores verkaufen die Geräte aber bereits. Viel Auswahl gibt es diesmal nicht, 3 Konfigurationen:
– 32GB Wifi für 899,-
– 128GB Wifi für 1079,-
– 128GB LTE für 1229.-
Das Ganze in drei verschiedenen Farben, Schwarz/Grau, Weiß/Silber und Weiß/Gold.

iPad 4 wieder erhältlich – Meinung und Vergleich zum iPad Air

iPad 4 wieder erhältlich - Meinung und Vergleich zum iPad Air

Na das hatte doch mal wirklich niemand auf dem Schirm, Apple stoppt den Verkauf vom iPad 2 und verkauft ab sofort wieder das iPad 4 zum gleichen Preis. Meine erste Reaktion war ein verwundertest „Warum nicht gleich so?“. Vom iPad 2 habe ich seit Verkaufsstart vom Air abgeraten und sehe mich in Apples Unberechenbarkeit nun nur noch bestärkt. Wo waren eigentlich die ganzen Analysten, Blogger und Technikexperten, die sonst jedes bescheuerte „Teile von Apple Produkt XY aufgetaucht“ 1000-fach durch Netz treiben? Die immer die neusten Meldungen haben, wann welches iOS Gerät verkauft wird?

Aber egal, das iPad 4 ist ein vernünftiges Gerät, sehr ähnlich was Leistung und Performance vom Air angeht. Natürlich gibt es den dicken Zahle 100,- mehr und spare dafür knapp 200gr Gewicht ein Unterschied. Aber das ist noch nicht alles, auch hat das 4er nur einen Lautsprecher und das Air kommt mit „Stereo“ Sound. Merkt man davon im Alltag etwas? Nicht wirklich. Auch gibt’s beim 4er noch Micro SIM Karten, sollte man zur LTE Version greifen und da sollte man noch beachten, dass das 4er nur das LTE Netz der Telekom nutzen kann, das Air hingegen alle Netze. Egal wenn man eh nur UMTS nutzt.

Apple iPad Air vs iPad Mini mit Retina Vergleich

Apple iPad Air vs iPad Mini mit Retina Vergleich

Du Technikfaultier, welches iPad soll ich mir kaufen, iPad Air oder ein iPad Mini mit Retina Display? Diese Frage bekomme ich immer wieder gestellt, Zeit für ein ausführliches Vergleichsvideo. Dabei soll es nicht um das Offensichtliche gehen oder irgendwelche Hardware Zahlen, sonder viel mehr um die unterschiede im täglichen Gebrauch. Welches Gerät würde ich für welche Situation heranziehen.

iPad Vergleich bei Apple: http://www.apple.com/de/ipad/compare/

Google sperrt faultiermaennchen komplett

 

Hallo Technikfaultier Gemeinde,

eben war ich noch dabei ein neues Nexus 7 3G Tablet einzurichten und zack, habe ich keinen Zugriff mehr auf die komplette Google Welt. Mail, G+, Kontakte, Kalender, Music und besonders schlimm, YouTube. Alles gesperrt. Ich habe keinen Mail, keinen Hinweis oder eine Warnung von Google bekommen, warum und wieso. Natürlich kann man nett anfragen, was denn los ist, aber diese Antwort lässt bestimmt auf sich warten.

Wie geht es weiter? Natürlich möchte man in so einer Situation am liebsten rumheulen und die Brocken hinschmeißen. Aber das will ich nicht, das mache ich nicht. Dafür habe ich viel zu viel Spass daran, dafür kommen viel zu viel Leute zu mir und sagen, „danke, du hast mir sehr geholfen“, „he technikfaultier, super Unterhaltung, mehr mehr“.

Doch wie geht es jetzt wirklich weiter? Meine Wunschoption ist natürlich, es stellt sich raus, dass alles nur ein Irrtum war, ein Fehler, ein Versehen. Aber dafür bin ich zu pessimistisch. Ich mache mir einfach einen neuen YouTube Kanal. Diesmal unter der richtigen Anschrift. youtube.com/technikfaultier   Dort geht es dann weiter wie bisher.

Aber erst in einigen Tagen. Ich möchte schon rausfinden, was der Grund war. Urheberrechte verletzt kann nicht sein. Ich habe da immer sehr sehr drauf geachtet. Erlaubnisse eingeholt, Quellen angegeben, keine geschützte Musik oder Videos verwendet. Und selbst wenn, da irgendetwas gewesen ist, gibt es dann nicht Googles 3 Strike Modell? Ich bin sehr gespannt.

Egal, ich zeige es denen schon noch. Ein Faultier lässt sich nicht unterkriegen ;o)

Danke euch allen!