Westworld die ersten 3 Folgen angeschaut

Der neuste Hype in den USA heißt Westworld. Ok, inzwischen ist es die erste Folge der neuen The Walking Dead Staffel, aber in den letzten Wochen war es noch Westworld ;o) Inzwischen habe ich es endlich mal geschafft, die ersten 3 Episoden hintereinander weg zu schauen und was soll ich sagen, ganz ok, aber da ist noch Luft nach oben.

TCL S88 65 Zoll 4K Fernseher Test Fazit nach 6 Monaten

6 Monate mit dem 65 Zoll großen Curved Fernseher von TCL nun vorbei, es wird Zeit für einen großen Abschlussbericht. In Summe lässt sich sagen, das wobei es bei einem Fernseher ankommt ist gut, das ganze Drumherum überzeugt nicht so ganz oder ist eine Katastrophe.

Positiv:
– Bild
– Ton
– 4 HDMI Ports mit HDCP 2.2

Neutral:
– 3D
– Curved
– Preis

Negativ:
– Fernbedienung (Geschwindigkeit)
– Smart TV


Independence Day 2 Kino Review

Pünktlich zur Preview von ID2 war ich natürlich auch im Kino, man hat ja schließlich 20 Jahre gewartet. Ok, dass ist übertrieben, es war lange überhaupt nicht klar, ob/dass es eine Fortsetzung geben würde und nun greift man schon nach den Sternen und sprich von einem 3. und sogar 4. Teil.
Aber wie fand ich nun den 2. Teil? Ok. Solides Popcornkino, senkt aber eure Erwartungen, dann geht der durchaus in Ordnung.


TCL S88 65 Zoll 4K Fernseher Unboxing

TCL kennt man hierzulande noch kaum. Das soll sich in Zukunft ändern und deswegen hat man mir den neusten High End Fernseher zum testen geschickt.
65 Zoll, 4K UltraHD Auflösung, 3D, Curved, also ein gebogenes Display, Harman Kardon Lautsprecher, 4x HDMI mit HDCP 2.2, SmartTV und eingebautes Wlan sind mit an Bord.
Den Anfang einer ganzen Testreihe macht natürlich das Unboxing Video, über das ich zurecht sagen kann, das größte Unboxing, das ich bisher gemacht habe ;o)

TCL S88 Seite: http://goo.gl/LIGIAY

Steve Jobs – Kino Review

Bereits am Montag war ich im neuen Steve Jobs Kinofilm und ich muss sagen, er hat mir erstaunlich gut gefallen. Schauspielerisch war das alles auf ganz hohem Niveau. Auf der Handlungsebene muss ich aber sagen, so richtig viel passiert gar nicht. Der ganze Film dreht sich um 3 Augenblicke im Leben von Steve Jobs, jeweils 30-60 Minuten bevor er auf eine Bühne muss, um ein neues Produkt vorzustellen. So vereinfacht ausgedrückt, klingt die Handlung wirklich sehr öde, aber eigentlich geht es um seine Interaktionen mit den immer gleichen Menschen, die er vor diesen Events trifft.