Apple iPhone 8 Test Fazit nach 72 Stunden

Eine gute Woche habe ich jetzt mit dem neuen iPhone 8 verbracht, es wird Zeit für einen ersten ausführlichen Testbericht. Ich mache es kurz, ja, 800 Euro sind eine Menge Geld für ein Smartphone, dafür bekommt man aber auch eine richtig gutes Gerät, was fast in allen Kategorien völlig zu überzeugen weiß.

Positiv:
– Kamera
– Performance
– Lautsprecher
– Display bei Sonnenlicht

Neutral:
– Fingerabdruckscanner

Negativ:
– kein Köpfhörereingang
– Akku
– Preis

Apple iPhone 8 Plus einrichten und erster Eindruck

Und auch das große neue iPhone wird einmal eingerichtet und dabei direkt vom kleinem Bruder dem iPhone 8 gefilmt. Diesmal auch mit dem neuen iOS 11 Quick Start Feature. Drei Dinge unterscheiden das iPhone 8 Plus vom normalen 8er, Display, Kamera und der Akku. Naja, ok, wenn man 3GB statt 2GB RAM dazu zählen will, dann sind es sogar vier Dinge. Ach ja, und drahtloses Laden hat es endlich auch mal in ein Apple Video geschafft ;o)

Apple iPhone 8 einrichten und erster Eindruck

Weiter geht es mit dem neuen Apple iPhone 8, Nano SIM Karte rein, einschalten und den Einrichtungsprozess durchlaufen. Dann werfen wir natürlich einen blick auf das Display, jetzt mit True Tone Funktion wie beim iPad Pro, deaktivieren es auch direkt wieder, schauen wie viel freien Speicherplatz wir haben und welche Apps Apple alle vorinstalliert hat. Gefolgt von einem Test des Fingerabdruckscanners und der neuen Kamerafunktionen. Das ganze Gerät hinterlässt auch für den stolzen Preis von 800 Euro einen hervorragenden ersten Eindruck. Das muss es aber auch.

Apple iPhone 8 Schwarz Unboxing und erster Eindruck

Es ist wieder soweit, die neue iPhone Generation wird verkauft. Frisch aus dem Apple Store gibt es das iPhone 8 in Schwarz, mit 64GB Speicher, also die Basisversion für 799 Euro. Gemessen daran, dass es letztes Jahr für 759 Euro eine 32GB Version gab, finde ich das jetzt ganz ok. Versteht mich nicht falsch, 800 für ein Smartphone ist immer noch ein sehr hoher Preis, aber daran gemessen, was Apple sonst für Speicherverdopplungen aufruft, absolut ok. Ansonsten gibt es beim Design keine großen Änderungen, jedoch ist die Rückseite jetzt aus Glas und nicht mehr aus Aluminium. Dadurch wird drahtloses Laden ermöglicht, aber ob ein passendes Ladepad in der Box liegt…Na seht selbst ;o)

iOS 11 richtig vorbereiten und Vorsicht bei den 32-bit Apps

Heute um 19:00 soll es soweit sein, Apple liefert iOS 11 an nicht iPhone 8 Geräte aus. Einige Worte zur Vorbereitung seien mir da gestattet, nicht dass es später Probleme gibt und dann ist das Geschrei groß.
1. Dass die Geräte aufgeladen sind und im Idealfall während des Updates am Strom hängen, geschenkt.

2. Dass man vorher zur Sicherheit noch ein Backup macht, braucht man zu 99,99% nicht, aber sicher ist sicher.

3. Dass man für das Update genug Zeit einplant, bitte. Nicht um 19:30 damit anfangen, wenn man um 20:00 mit dem Geräte zur Freunden muss, um darauf Bilder zu zeigen. Oder man hat heute Abend irgendeine Veranstaltung und hat die Eintrittskarten auf dem iPhone gespeichert. Oder noch besser, man fliegt heute Abend und hat die Boardingkarte in der Wallet App hinterlegt.

Und ganz ganz wichtig, schaut vorher bei den Apps nach, ob ihr nicht noch unverzichtbare 32-bit Apps habt, die ihr auch weiterhin unbedingt nutzen müsst. In diesem Fall hat Apple nämlich schlechte Nachrichten für euch, alle 32-bit Apps, werden auf Geräten mit iOS 11 nicht mehr funktionieren. Einfach einen Blick in Einstellungen / Allgemein / Info / Apps werfen und wenn dort Apps angezeigt werden, dann sind das die Apps die mit iOS 11 nicht mehr funktionieren werden. Natürlich sollte man vorher noch alle verfügbaren App Updates gemacht haben. Sollten dort dann dennoch noch Apps stehen und ihr müsst eine davon unbedingt nutzen können, dann könnt ihr leider kein Update auf iOS 11 vornehmen. Eure einzige Chance ist dann, dass der App-Entwickler eine 64-bit Version der App herausbringt.

Ansonsten sei noch gesagt, iPhone-Nutzer freuen sich über einige neue Funktionen, jedoch sind es die iPad-Nutzer die so richtig von iOS 11 profitieren werden. Für einige daraus könnte ein iPad nun wirklich zu einer Alternative zu einem Laptop werden.

iPhone 6 Plus gebraucht gekauft – Checkliste und mehr

Es geht auf Weihnachten zu und so langsam kommen Freunde und Bekannte auf die Idee Elektronik zu verschenken. Positiv: Sie fragen mich inzwischen vorher, das hat wirklich lange gedauert, was sie denn kaufen sollen. Diesmal war es aber von außen vorgegeben, ein großes iPhone, so günstig wie möglich. Also hab ich mich bei eBay auf die Lauer gelegt, dann aber doch keine Privatauktion genommen, sondern bei einem Plus Händler mit Rückgaberecht gekauft. Das Ergebnis für 370 Euro seht ihr im Video.

Wechsel von iPhone auf Google Pixel – Einrichtung mit Android 7.1 ausprobiert

Beim Einrichten ist es uns ja schon aufgefallen, Android 7.1 begrüßt einen direkt mit der Option Daten von anderen Geräten zu transferieren. iPhone, Android oder Cloud stehen zur Auswahl und wir schauen uns heute mal die iPhone Option genauer an. Der USB Type-C Adapter kommt an das neue Pixel Smartphone, an den dann verfügbaren „normalen“ USB Port das iPhone samt Lightningkabel und schon geht es los. Doch funktioniert das auch und viel wichtiger, was wird alles übertragen?