iTunes Match bald in Brasilien

Na super, da entwickelt Apple das, in meinen Augen, geniale iTunes Match und wir bekommen es erstmal nicht. Ihr wisst schon, das ist das, wo man ca. 25,-/Jahr zahlt und (fast) all seine Musik, egal wo auch immer sie hergekommen ist *zwinker**zwinker*, über Apple Server „waschen“ kann. Zusätzlich hat man dann auch den Service all seine Musik, immer und immer wieder von Apple Servern herunterzuladen. Nimm das Google Musik ;o)

Aber zurück zum Thema. Apple hat nun angekündigt den iTunes Store in 16 Südamerikanischen Ländern zu starten. (Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Dom Rep, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Panama, Praguay, Peru und Venezuela, wer es genau wissen will).

Die eigentliche Meldung ist aber, dass BRASILIEN, als erstes Land außerhalb der USA besagtes iTunes Match bekommt. Nicht Kanada, nicht das Vereinigte Königreich, nein, Brasilien! Ich habe mich ja damit angefreundet, dass wir das hier in Deutschland sobald nicht bekommen (Danke GEMA und Musikverlage), aber Brasilien??? Was kommt als nächstes Nedflix in China???? Grummel

3 thoughts to “iTunes Match bald in Brasilien”

  1. Neuer Versuch:

    Verkehrte Welten: In Brasilien starten sie iTunes Match, gerade dort, wo viele nicht ein mal wissen was Apple ist – zumindest unterstelle ich das jetzt einfach mal bösartig. Kann man nur hoffen, dass es bald eine Einigung mit der GEMA hierzulande gibt.
    Btw: Bei Google Music, kann man über ein Plugin Musik auch runterladen, wenn auch nur jeden Song einzeln. Aber immer hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.