Nokia verlegt seine Smartphone Produktion nach Asien

Rums, Paukenschlag, das war es. Was vor einigen Jahren zuerst mit der Verlagerung der Produktion weg aus Bochum hin nach Rumänien, welche dann auch geschlossen wurde, angefangen hat, findet nun seinen Höhepunkt. Nokia wird in Zukunft Smartphones nur noch in Asien fertigen. Das bedeutet, die Werke in Mexiko, Ungarn und im heimischen Finnland werden nicht mehr gebraucht.

Begründet wird der Schritt nicht etwa mit Kostenersparnissen, sondern, dass alle Zulieferer eben auch in Asien sitzen. Deswegen könnte man neue Produkte demnächst schneller entwickeln und produzieren.  Ende des Jahres soll der Wechsel vollzogen sein. Ob Nokia eigene Werke in Asien, und wo da überhaupt gründen wird, oder sich Auftragsfertiger alla Foxconn sucht, ist nicht bekannt.

Via(Tagesschau)

One thought to “Nokia verlegt seine Smartphone Produktion nach Asien”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.